Springe zum Inhalt

Freilichtspiele

Freilichtspiele 1949

Max A. Wyss: Freilichtspiel beim Schulhaus Felsberg, 1949 (STALU FDC 76/1443.5)

Bis 1947 fanden an verschiedenen Orten in der Stadt Luzern im Rahmen und unter der Schirmherrschaft der Musikfestwochen Freilichtspiele statt.1. Oskar Eberle war dabei jeweils führend , auch in den Plänen und Visionen zu grossen Luzerner Theaterfestspielen. 2. Nachdem für 1949 keine theatralischen Aufführungen mehr vorgesehen wurden, formierte sich ein "Komitee der Festspielgemeinde" und plante auf dem Felsberg die Aufführung eines für Luzern geschriebenen Lustspiels.3

Inserat

Aufgeführt wurde das Stück "Der Lätz gwünnt die Rächt"4 von Oskar Eberle, ein Lustspiel mit Musik, das im Luzern des 18. Jahrhunderts spielte.

Plakat

Zu den Mitwirkenden gehörten Helene Pastorini, Erwin Kohlund, Josef Elias, Peter W. Loosli, Werner Herbert Schmidt, Margrit Winter.

Max A. Wyss: Freilichtspiel beim Schulhaus Felsberg, 1949 (STALU FDC 76/1443.1)
Margrit Winter als Madeleine (Foto Jean Schneider, Luzern, in Vaterland 2.8.1949)

Die zwölf Aufführungen in der Zeit 30. Juli bis 10. August 1949 mit 2122 zahlenden Besuchern fanden bei Presse und Besuchern ein gutes Echo,5. Auch der Spielort auf dem Schulhausplatz gefiel: "Luzern besitzt eine ideale Freilichtbühne." Die Einnahmen aus dem Ticketverkauf blieben aber weit unter den Erwartungen. Das Defizit von fast 2000.- wurde von Oskar Eberle gedeckt.

Nachdem auch die Visionen zu Luzerner Theaterfestspielen geplatzt waren verliess Eberle 1949 "frustiert und verbittert" die Stadt 2.

 

Diese Seite zuletzt geändert: 2017-10-13

_____________________________
  1. Internationale Musikfestwochen Luzern, 1938-1988 / [hrsg. im Auftr. des Stiftungsrates der Internationalen Musikfestwochen Luzern]. - Luzern : Raeber, 1988  []
  2. Singer, Erich. - Lucerne Festival : von Toscanini zu Abbado / Erich Singer. - Luzern : Pro Libro, 2014. Hier speziell zu Eberle: Seite 24 [] []
  3. STALU AKT 44/3767. Hier Gesuche an den Kanton, inkl. Budget, Zusammenfassung und Gutachten zum Stück und Schlussabrechnung, Mai bis Oktober 1949. Vgl. auch SALU vgl. StB 2339 vom 21. 10. 1949. []
  4. als Hörspiel in einer Aufnahme von 1953 im Hörspielarchiv hören: https://srf.ch/play/radio/hoerspielarchiv-srf-musikwelle/audio/de-laetz-gwuennt-di-raecht?id=fa0ff309-f57d-4f3e-8a21-6a7d8e5a2265 []
  5. z.B. im Vaterland: Ankündigung 21.7.1949, Besprechung 2.8.1949, danach fast tägliche Kurzhinweise []
Scroll to Top